autounfall

Ostbahn

Alko-Lenker fuhr mit PKW auf Gleise

Der Mann konnte in letzter Sekunde bei Himberg aus dem PKW gerettet werden. Sein Auto wurde von einem Güterzug zermalmt.

In letzter Sekunde ist in der Nacht auf Samstag ein Alko-Lenker in Himberg (Bezirk Wien-Umgebung) aus einem Auto gerettet worden, mit dem er zuvor auf die Gleise der Ostbahn abgebogen und hängengeblieben war. Sein Pkw wurde nwenig später von einem Güterzug zermalmt. Den in Wien wohnhaften Kroaten (45) erwartet eine Anzeige.

Der stark alkoholisierte Mann war auf einer Kreuzung mit der Ostbahn in Himberg auf den Gleiskörper in Richtung Schwechat abgebogen. Drei zufällig vorbeikommende Mitglieder der örtlichen Feuerwehr bemerkten den Zwischenfall und zogen den Lenker "trotz heftigen Protesten und Gegenwehr" aus dem hängengebliebenen Wagen. Die Schrankenanlage war zu diesem Zeitpunkt bereits geschlossen.

Kurz darauf prallte ein Güterzug trotz Notbremsung des Lokführers mit hoher Geschwindigkeit gegen das Auto, das etwa 150 Meter mitgerissen wurde. Der Pkw hat nur mehr Schrottwert. Auch an der Lok entstand erheblicher Sachschaden. Verletzt wurde niemand. Die Ostbahn war von 00.15 bis 2.50 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten