Auto von Güterzug erfasst: 1 Toter

Wieselburg

Auto von Güterzug erfasst: 1 Toter

Pkw wurde 150 bis 200 Meter mitgeschleift. Für den Lenker kam jede Hilfe zu spät.

Ein führerloser Waggon hat laut Landespolizeidirektion einen Unfall auf einer Eisenbahnkreuzung in Wieselburg (Bezirk Scheibbs) ausgelöst, bei dem am Montagvormittag ein 55 Jahre alter Mann ums Leben gekommen ist. Warum sich die Bremsen des von den ÖBB bei Arbeiten auf der Erlauftalbahn eingesetzten Schienenfahrzeugs gelöst hatten, blieb vorerst ungeklärt.

Laut Polizei war Erdreich verladen worden, als sich einer der Güterwaggons in Bewegung setzte. An der Kreuzung mit der Manker Straße kam es zu der folgenschweren Kollision. Der mit Beladung etwa 25 Tonnen schwere Waggon rammte und überrollte den Pkw des 55-Jährigen aus dem Bezirk Melk. Das Auto wurde 33 Meter weit mitgeschleift und völlig zerstört. Für den Lenker gab es keine Hilfe mehr. Der Hund des Mannes wurde nahezu unverletzt geborgen und laut Feuerwehr einem Tierarzt übergeben.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×



     

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten