Blinder Hund aus eisigem Bach gerettet

Happy End für Shaggy

Blinder Hund aus eisigem Bach gerettet

Herzzerreißend: Ein Oldie-Hund stürzte in einen Bach und konnte von Polizisten gerettet werden.

NÖ. Inspektorin Susanna G. und Revierinspektor Christoph G. von der Polizeiinspektion Ebreichsdorf (Bezirk Baden) retteten Montagfrüh dem 16-jährigen Hund Shaggy das Leben.
 
„Irgendwie dürfte Shaggy heute Morgen ausgerissen sein“, erzählt der Hundebesitzer des fast blinden und tauben Hundes. Glücklicherweise entdeckte eine Passantin, die selbst mit ihrem Hund spazieren ging, den hilflosen Rüden, der in den Piestinger Werkskanal gestürzt war, und alarmierte sofort die Polizei.
 

Polizisten kletterten steile Böschung hinunter

Ein Streifenwagen fuhr zur Einsatzstelle. Auch die Feuerwehr wurde alarmiert. Vor Ort zögerten Susanna G. und Christoph G. nicht lange und kletterten über die steile sowie rutschige Böschung in den Kanal. Die Beamten holten Shaggy aus dem eisigen Wasser und retteten so das Leben des bereits sehr geschwächten Hunde-Opas.
 
In der Zwischenzeit war auch der Hundebesitzer gekommen. Er nahm seinen Vierbeiner wieder mit nach Hause ins Warme. Der Mischlingshund kam mit dem Schrecken davon.
 
© Thomas Lenger
Blinder Hund aus eisigem Bach gerettet
× Blinder Hund aus eisigem Bach gerettet
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten