Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Großeinsatz

Brennender Reisebus sorgt für Chaos auf A21

Großeinsatz auf der Wiener Außenring Autobahn. Ein Reisebus ging in Flammen auf.

Auf der Wiener Außenring Autobahn (A21) ist Mittwochfrüh ein Autobus in Vollbrand gestanden. Nach Feuerwehrangaben waren drei Personen an Bord. Verletzt wurde niemand. Die A21 musste in Fahrtrichtung zur Südautobahn (A2) vorübergehend gesperrt werden.

© © FF Hochstraß

© © FF Hochstraß

© © FF Hochstraß


Der Brand in dem rumänischen Doppelstock-Autobus war gegen 6.30 Uhr vermutlich im Motorraum ausgebrochen, berichtete Feuerwehrsprecher Franz Resperger. Der Lenker stellte das Fahrzeug zwischen dem Knoten Steinhäusl (Bezirk St. Pölten-Land) und Alland (Bezirk Baden) am Pannenstreifen ab. Löschversuche blieben erfolglos.

Fünf Feuerwehren mit etwa 65 Mann rückten aus, so Resperger. Die Einsatzkräfte mussten wegen der starken Rauchentwicklung unter Atemschutz gegen die Flammen vorgehen.

© © FF Hochstraß

© © FF Hochstraß

© © FF Hochstraß

Anzeigenhagel gegen Gaffer 

 

Während des Einsatzes wurden die Feuerwehrleute von mehreren Gaffern behindert. Mehrere Lenker filmten das Inferno beim langsamen Vorbeifahren und sorgten so für massive Behinderungen. Das ist nämlich nicht nur nicht erlaubt, sondern sogar eine Gefährdung anderer. Wie das Feuerwehrkommando baden berichtet, folgten Anzeigen gegen rund 30 Lenker.

 

Video zum Thema: Video zeigt brennenden Bus auf A21
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Video zum Thema: Brennender Bus auf A21: Riesen-Stau
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten