Drama in Tulln

Feuerwehr rettet Buben vor Fenstersturz

Die Haustür war versperrt, der Bub alleine zu Hause und gefährlich nah am Fenster.

Dramatische Momente Montagabend in Tulln: Nachdem die Tür eines Hauses in der Langenlebarner Straße zugefallen war, befand sich ein zweijähriger Bub alleine in der Wohnung. Die verzweifelte Mutter rief sofort die Feuerwehr, nachdem auch der Versuch, die Glasstür mit einer Eisenstange einzuschlagen, gescheitert war.

Das Kind kam einem Fenster im ersten Stock bedrohlich nah, das nur durch ein Fliegengitter gesichert war. Mit einer Drehleiter konnten die Florianijünger das Fenster schnell angefahren, das Schutzgitter entfernen und das Kind in den Korb sicher gebracht werden.

Zurück am Boden konnte der unverletzte Knabe der Mutter übergeben werden. Anschließend gingen die Feuerwehrmänner durch das Fenster in die Wohnung und öffneten die Eingangstür von innen.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×


    © oe24
    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten