Fünf Soldaten bei Panzer-Übung verletzt

Zwettl

Fünf Soldaten bei Panzer-Übung verletzt

Die fünf Soldaten waren mit einem Fahrzeug vom Typ Pinzgauer unterwegs.

Bei einem Verkehrsunfall mit einem Pinzgauer in Allentsteig (Bezirk Zwettl) sind am Dienstagnachmittag fünf Soldaten verletzt worden, zwei von ihnen schwer. Laut Verteidigungsministerium stammen die Opfer aus der Hiller-Kaserne in Linz-Ebelsberg. Alle Opfer waren außer Lebensgefahr und am Abend "auf dem Weg der Besserung", wie das Bundesheer berichtete. Ein Soldat hat das Spital bereits verlassen.

Die Soldaten im Alter von 18 bis 21 Jahren haben an der auf dem Truppenübungsplatz in der Waldviertler Gemeinde laufenden Übung der 4. Panzergrenadierbrigade teilgenommen. Der Kfz-Unfall ereignete sich gegen 15.50 Uhr am Ortsrand von Allentsteig in einer Kurve. Die Ursachenermittlungen waren am Dienstag noch nicht abgeschlossen.

Notarzthubschrauber des Bundesheeres und des ÖAMTC flogen die beiden Schwerverletzten in Krankenhäuser, so das Ministerium. Die drei weiteren Soldaten wurden mit der Rettung abtransportiert.

 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten