Alle Bilder

Großeinsatz - LKW auf B19 in Flammen

Löscharbeiten konnten nur unter schwerem Atemschutz vorangehen.

Ein Lkw-Brand auf der B19 in Tulln hat am Freitag in der Früh die Feuerwehr auf Trab gehalten. Gegen 4.40 Uhr waren in einem Kreisverkehr unmittelbar bei der S5 die Reifen und der mit Zuckermelasse beladene Sattelauflieger eines Schwerfahrzeuges in Flammen gestanden. Die Löscharbeiten dauerten nach Angaben der FF Tulln-Stadt, die ebenso wie Kollegen der FF Neuaigen ausgerückt war, mehr als zwei Stunden.

Vollbrand
Die Reifen und der Heckbereich des Aufliegers waren laut Feuerwehr bereits beim Eintreffen der ersten Kräfte in Vollbrand gestanden. Der Löscheinsatz sei unter schwerem Atemschutz erfolgt. Die Ladung des Schwerfahrzeugs wurde in der Folge umgepumpt.

Auch die Straßenmeisterei musste nach Angaben der FF Tulln-Stadt ausrücken. Wegen der Löscharbeiten hatte sich in dem Kreisverkehr Glatteis gebildet, das nach dem Feuerwehreinsatz mittels Streusalz behandelt wurde.

Brandursache unklar
Zur Ursache des Brandes lagen laut ÖAMTC zunächst keine Angaben vor. Während der Lösch- und Bergungsarbeiten war die Abfahrt Tulln der S5 gesperrt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten