Horror-Crash in NÖ: Ein Toter, vier Schwerverletzte

Drama in Marchegg

Horror-Crash in NÖ: Ein Toter, vier Schwerverletzte

Vier Personen wurden in Fahrzeugen eingeklemmt. Auch Notarzthubschrauber waren im Einsatz

Ein Frontalzusammenstoß zweier Pkw auf der B49 im Raum Marchegg (Bezirk Gänserndorf) hat am Samstag ein Todesopfer und vier Schwerverletzte gefordert. Vier Personen wurden eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr aus den Unfallwagen befreit werden, teilte Franz Resperger vom Landeskommando NÖ mit. Ein Notarzthubschrauber stand im Einsatz. Die B49 wurde in beiden Fahrtrichtungen gesperrt.

Eine Person verstarb trotz Reanimationsversuchen im Krankenhaus, teilte Sonja Kellner vom Roten Kreuz am Samstag mit. Genauere Angaben konnte Kellner nicht machen. Zwei Schwerverletzte wurden mit Notarzthubschraubern abtransportiert, im Einsatz standen "Christophorus 3" sowie "Christophorus 9".

Ein Notarzteinsatzfahrzeug und fünf Rettungsautos waren ebenfalls am Unfallort. Aufgrund der Sperre der B49 wurde nach ÖAMTC-Angaben eine örtliche Umleitung über die B9 eingerichtet.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten