Keine Maske: Auch Bub in NÖ schrieb Test im Freien

Weiterer Fall

Keine Maske: Auch Bub in NÖ schrieb Test im Freien

Teilen

Der Vorfall in Voitsberg ist offenbar kein Einzelfall, wie das Foto eines Schülers in Neunkirchen zeigt.

Niederösterreich. Bereits seit Donnerstag sorgt der Fall eines Voitsberger Schülers für Aufregung: Er hatte seinen Sachunterricht-Test bei minus ein Grad Celsius im Freien vor dem Klassenraum geschrieben – oe24 berichtete. Dass das offenbar kein Einzelfall war, zeigt ein neuer Fall aus Neunkirchen. Jetzt kursiert ein weiteres Foto eines Schülers (13), der seinen Test wegen fehlender Maske draußen schreiben musste in den sozialen Medien. "Auch meinem Sohn ... [ist es] so ergangen. Und solche Personen schimpfen sich Pädagogen", kritisiert der Vater des Schülers in Neunkirchen, der das Foto auf Facebook teilte.

Das Kind musste einen Test im Schulhof schreiben, weil es eine Maskenbefreiung hatte, weil er unter Asthma leide, wie es in einem Medienbericht heißt. Der Bub sei vom Unterricht freigestellt worden und die Eltern unterrichteten ihn zuhause. Dann musste er gegen Ende des Schuljahres (im Sommer 2021) zu einer Lernfeststellung, als es zu dem Vorfall kam.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo