Küchenbrand: 3 Verletzte in Stockerau

Rauchgasvergiftung

Küchenbrand: 3 Verletzte in Stockerau

Die Flammen konnten von dem Wohnungsbesitzer gelöscht werden.

Ein Küchenbrand in einem Wohnhaus in Stockerau (Bezirk Korneuburg) hat am Donnerstagabend drei Verletzte gefordert. Die Opfer sind nach Angaben der Landespolizeidirektion NÖ mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung im örtlichen Landesklinikum ambulant behandelt worden. Das Objekt wurde zwischenzeitlich evakuiert, berichtete die Feuerwehr.

© FF Stockerau
Küchenbrand: 3 Verletzte in Stockerau

(c) FF Stockerau

Die Flammen waren durch den Wohnungsbesitzer selbst eingedämmt worden. Die Freiwillige Feuerwehr Stockerau musste nur mehr Nachlöscharbeiten durchführen. Die Ursache des Brandes war vorerst nicht bekannt.

Verdacht auf Rauchgasvergiftung bestand laut Polizei bei einer Mitbewohnerin in der von dem Brand betroffenen Wohnung und bei zwei Nachbarn.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten