Was hinter der ''Polizei in Wohnung''-Panne steckte | Polit-Wirbel

Messer-Attacke auf zwei Polizisten

Nach OP Weihnachten im Krankenhaus

Der Angreifer wurde der Justiz übergeben, ein verletzter Cop ist im Krankenstand, der zweite weiter im Spital.

NÖ. Warum der wegen Gewaltdelikten vorbestrafte 45-Jährige in einer Ortschaft bei Eggern im Waldviertel auf die beiden Beamten losgegangen war, ist noch rätselhaft – sein Anwalt riet ihm wohl, zu schweigen. Zu Redaktionsschluss befand sich Reinhard M. jedenfalls bereits in der Justizanstalt Krems, die U-Haft wurde beantragt. Ermittelt wird wegen zweifachen Mordversuchs.

Wie berichtet, waren die Polizisten Dienstagfrüh um 5.40 Uhr zu der abgelegenen Adresse wegen Lärmerregung gerufen worden. Der Bewohner brüllte herum, dass sogar die in mehr als 100 Meter Entfernung lebenden Nachbarn das Ganze hörten. Bei der Einvernahme des aus Oberösterreich zugezogenen Hausherrn (45) zückte dieser plötzlich ein Messer und stach einem Uniformierten mehrmals in den Rücken. Der 58-Jährige wurde notoperiert und muss den Heiligen Abend sowie die Feiertage im Spital bleiben, dem zweiten rammte er das Messer in den Fuß – der 55-Jährige wurde nach der Versorgung in häusliche Pflege entlassen und befindet sich im Krankenstand.

Trotz ihrer Verletzungen konnten die beiden Polizisten den Angreifer überwältigen und festhalten, bis Verstärkung vor Ort ankam.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten