Fahndung läuft

Frau in Baden erwürgt: Verdächtiger ist Polizist

Laut ersten Informationen soll ein Polizeibeamter der Drogenabteilung beim Landeskriminalamt (LKA) Wien in Deutsch-Brodersdorf seine Partnerin (42) erdrosselt haben. Die Fahndung läuft.

In Deutsch-Brodersdorf in der Marktgemeinde Seibersdorf (Bezirk Baden) ist am späten Mittwochnachmittag eine 42-jährige Frau tot aufgefunden worden. Ersten Informationen zufolge soll das Opfer Claudia S. erdrosselt oder erwürgt worden sein.

© Lenger
Mord Baden
× Mord Baden

© Viyana Manset Haber
Mord Baden
× Mord Baden

Als dringend tatverdächtig gilt der Lebensgefährte der Getöteten - ein Polizeibeamter der Drogenabteilung beim Landeskriminalamt (LKA) Wien. Das Landeskriminalamt Niederösterreich hat die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen. Nach einem Täter wurde in den Abendstunden gefahndet. Das Auto des Tatverdächtigen wurde in einem Waldstück nahe des Tatorts gefunden - vom Verdächtigen fehlt jedoch jede Spur. Im Einsatz war die Eliteeinheit Cobra - aber auch ein Hubschrauber mit einem Infrarot-Suchgerät war gestartet.

Video zum Thema: Sigrun Roßmanith über Frauenmord in Baden

Tatverdächtiger Bezirksinspektor Markus J. 

Bei dem Tatverdächtigen soll es sich um den Bezirksinspektor Markus J. handeln. Er galt unter Kollegen als "Psycherl", als "Eigenbrödler" und sehr eifersüchtig. Markus J. und sein Team wurden 2014 für ihre Drogenfahnder-Arbeit ausgezeichnet. Er wollte zur Wega hat aber die Eignung nicht geschafft.

22. Frauenmord

Die mutmaßliche Tötung einer Frau im Bezirk Baden wäre der 22. Frauenmord in diesem Jahr. Erst im September waren zwei Somalierinnen von einem Landsmann in Wien getötet worden. Österreich liegt bei Gewaltverbrechen an Frauen im europäischen Spitzenfeld. In der EU waren 2019 mehr als ein Drittel der Mordopfer Frauen. In Österreich lag der Anteil bei mehr als 50 Prozent und damit deutlich über dem EU-Durchschnitt, wie aus Daten der Statistikbehörde Eurostat hervorgeht. 

 

Video zum Thema: Raimund Schwaigerlehner zum Mord in Baden



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten