Unfall

Ins Universitätsklinikum St. Pölten

Pkw von Zug erfasst: Eine Person schwer verletzt

Eine schwerverletzte Person hat am Dienstag die Kollision eines Zuges mit einem Pkw in St. Pölten gefordert.

St. Pölten. Ein ungarischer Pkw-Lenker kollidierte laut Freiwilliger Feuerwehr St. Pölten-St. Georgen auf einem unbeschrankten Bahnübergang mit Lichtsignalanlage mit einem Triebwagen der ÖBB. Der 28-Jährige wurde mit Blessuren zur Beobachtung ins Universitätsklinikum St. Pölten gebracht. Lebensgefahr bestehe keine, teilte Walter Schwarzenecker von der Landespolizeidirektion Niederösterreich der APA mit.

© FF-ST. GEORGEN
Unfall 2

Der Pkw wurde mit Hilfe eines Wechselladerfahrzeuges der Feuerwehr St. Pölten-Stadt von den Gleisen entfernt. Der Bahnbetrieb wurde vorübergehend eingestellt. 15 Feuerwehrleute und drei Fahrzeuge standen im Einsatz. 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten