Polizei-Heli fasst Betrüger in Schwechat

Duo floh vor Kontrolle

Polizei-Heli fasst Betrüger in Schwechat

Auf der Ostautobahn entzogen sie sich dreist einer Kontrolle.

Nach einem Hubschraubereinsatz sind Donnerstagabend in Schwechat zwei mutmaßliche Diebe gefasst worden. Sie waren zuvor an der Ostautobahn (A4) festgenommen worden, ehe ihnen "in einem unbeobachteten Moment", so die Landespolizeidirektion, die zwischenzeitliche Flucht gelang. Gegen beide Männer bestanden Haftbefehle.

 Das Duo - polnische Staatsbürger im Alter von 48 und 22 Jahren - war auf der Raststation Göttlesbrunn der A4 kontrolliert worden. Dabei stellte sich laut Polizei heraus, dass gegen den 22-Jährigen ein EU-Haftbefehl bestand. Nach dem 48-Jährigen wurde mittels Haftbefehl der Schweiz gefahndet. Beide Männer werden des gewerbsmäßigen Diebstahles verdächtigt.

Die Beschuldigten wurden festgenommen und zwecks weiterer Ermittlungen zur Autobahnpolizeiinspektion Schwechat gebracht. Von dort flüchtete das Duo gegen 19.30 Uhr. Bei der sofortigen Fahndung u.a. unter Beiziehung eines Hubschraubers des Innenministeriums wurden die Verdächtigen nach etwa einer halben Stunde neuerlich festgenommen und in der Folge in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten