Badegast konnte Kind reanimieren

St. Pölten: Bub (3) trieb bewusstlos im Schwimmbad

Der Bub erkundete das Schwimm­bad, als er ohne Schwimmhilfe ins Wasser fiel.

Dramatische Szenen spielten sich am Samstagnachmittag in der Aquacity in St. Pölten ab.

Ein Dreijähriger war mit Verwandten und seinen Geschwistern im Schwimmbad, als sich die Ereignisse plötzlich überschlugen. In einem unbeobachteten Moment, als ihn die Erwachsenen kurz aus den Augen verloren, stürzte der Bub ohne jegliche Schwimmhilfe ins Becken. Seine Verwandten hatten ihn bereits im ganzen Bad gesucht, als sie eine große Ansammlung von aufgeregten Badegästen am Beckenrand bemerkten. Eine Augenzeugin hatte den bewusstlos im Wasser treibenden Buben gesehen, war sofort ins Wasser gesprungen und hatte den Kleinen herausgezogen.

Kleinkind bereits wieder auf Weg der Besserung

Ein weiterer Badegast begann sofort, das Kind zu reanimieren. Als die Rettung eintraf, war der Dreijährige bereits bei Bewusstsein und atmete wieder selbstständig. Anschließend wurde er in stabilem Zustand ins Universitätsklinikum St. Pölten eingeliefert. Mittlerweile ist der Bub bereits wieder auf dem Weg der Besserung.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten