christophorus

Horror-Unfall

Vater und 5-Jähriger tot bei Crash auf S5

Der 40-Jährige kam - ohne Fremdverschulden - von der Fahrbahn ab. Er überschlug sich mehrmals. Bei dem Unfall starb er und sein fünfjähriger Sohn, der angegurtet im Kindersitz gesessen war.

Zwei Todesopfer hat ein Verkehrsunfall auf der S5 (Stockerauer Schnellstraße) im Bezirk Tulln am Freitagabend gefordert. Der Lenker eines Pkws war gegen 18.00 Uhr aus unbekannter Ursache und ohne Fremdverschulden von der Fahrbahn abgekommen. Der Wagen touchierte die Verkehrsleitschiene, prallte gegen eine Notrufsäule und überschlug sich und kam erst vor dem Windschutzzaun zu stehen.

Fünfjähriger starb trotz Kindersitz
Bei den Opfern handelt es sich nach Angaben der NÖ Sicherheitsdirektion um einen 40-Jährigen aus Gföhl (Bezirk Krems) und dessen fünfjährigen Sohn. Der Bub hatte sich angegurtet in einem Kindersitz befunden.

S 5 komplett gesperrt
Für die Landung eines Notarzthubschraubers musste die S5 eine Viertelstunde komplett gesperrt werden. Die Rettungskräfte konnten aber nichts mehr für die Insassen tun - beide hatten tödliche Verletzungen erlitten. Die Feuerwehr barg das Unfallwrack mit Hilfe eines Krans.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten