Unfall Rettung

Vier Verletzte

Westautobahn: Auto kracht in Lkw-Heck

Der Lenker dürfte einen Sattelzug übersehen haben.

Bei einem Verkehrsunfall auf der Westautobahn A1 im Bezirk Melk sind am Mittwochabend vier Personen zum Teil schwer verletzt worden. Der Lenker eines Autos mit vier Insassen dürfte laut der niederösterreichischen Sicherheitsdirektion im Bereich Pöchlarn einen überholenden Sattelzug übersehen haben. Der Wagen krachte ins Heck des Lkw und verkeilte sich dort.

Während sich die Mitfahrer selbstständig aus dem Pkw befreien konnten, musste der eingeklemmte Lenker von der Feuerwehr aus dem Auto geschnitten werden. Er wurde mit schweren Rückenverletzungen ins Landesklinikum St. Pölten eingeliefert. Die weiteren Insassen wurden mit Verletzungen ins Landesklinikum Mostviertel Melk verbracht.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten