Bei Drogenkauf

18-Jähriger zückt Messer: Festnahme

Bei einem Drogenkauf wurde ein 17-Jähriger durch ein Messer verletzt.

Mattighofen. Ein 18-Jähriger hat am Dienstag bei einem Drogengeschäft auf einem Spielplatz in Mattighofen (Bezirk Braunau am Inn) ein Messer gezückt und einen 17-Jährigen damit verletzt. Der Ältere wurde festgenommen und mit einem Waffenverbot belegt, berichtete die Landespolizeidirektion OÖ am Mittwoch.

Der 18-Jährige wollte Cannabis um 50 Euro kaufen und traf sich kurz vor 20.00 Uhr mit dem 17-Jährigen. Dieser hatte das Suchtgift nicht dabei, sondern wollte es holen, sobald der andere bezahlt hatte. Daraufhin verweigerte der Käufer die Bezahlung.

Als auch noch ein Freund des Verkäufers kam, zückte der 18-Jährige das Küchenmesser, das er mitgenommen hatte, um sich bei Problemen verteidigen zu können. Der 17-Jährige wollte die Messerstiche abwehren und erlitt dabei eine Schnittverletzung am Arm. Er wurde im Spital versorgt.

 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten