4-Jährige jetzt bei Großtante

Zwei Tage neben toter Mutter gelebt

4-Jährige jetzt bei Großtante

Artikel teilen

Das Schicksal eines kleinen Mädchens ins Wels schockiert ganz Österreich. 

OÖ. Wie berichtet, spielte sich der Horror für ein kleines Kind in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus (über regelmäßig wechselnden Firmen im Erdgeschoß) im Welser Stadtteil Pernau ab: Dort entdeckten Polizeibeamte in einer stark verschmutzten Unterkunft die Leiche einer 39-Jährigen, die aufgrund einer Krankheit vermutlich vergangenen Sonntag verstorben war.

Die Leiche lag im Bett, die vierjährige Tochter befand sich in unmittelbarer Nähe – offenbar bzw. hoffentlich dachte sie nur, dass ihre Mutter schlafe. Dafür spricht, dass sie ohne Panik oder sonst unvermeidliche Gefühlsausbrüche weitermachte und sogar die Katze fütterte. Zwei Tage soll sie so neben der Toten gelebt haben, ehe der Großvater, der seine Tochter nicht erreichen konnte, sich Sorgen machte und Dienstagmittag die Behörden alarmierte.

Leider bestätigte sich seine Befürchtung. Seine aus der furchtbaren Situation befreite Enkelin ist jetzt bei ihrer Großtante, die sich mit den Großeltern unter Aufsicht des Jugendamtes um die 4-Jährige kümmert. 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo