Betrunkener rammte Auto mit Mutter & Kindern

1,08 Promille im Blut

Betrunkener rammte Auto mit Mutter & Kindern

Mit Wagen einer dreifachen Mutter kollidiert - Söhne blieben unverletzt.

Asten. Ein durch Alkohol und Drogen beeinträchtigter 23-jähriger Pkw-Lenker ist Samstagnachmittag in Asten (Bezirk Linz-Land) mit seinem Wagen mit dem Auto einer dreifachen Mutter kollidiert. Die 39-Jährige wurde laut Polizei verletzt ins Spital eingeliefert. Ihre im Pkw mitfahrenden Söhne im Alter von einem, drei und fünf Jahren erlitten einen Schock, blieben ansonsten aber unverletzt.

Der 23-Jährige fuhr kurz vor 15.00 Uhr mit seinem Wagen auf der B1 in Asten in Richtung Mauthausen. In einem Tunnelportal geriet der Mann, der unter Drogen- und Alkoholeinfluss stand, mit seinem Fahrzeug ins Schleudern und kollidierte mit dem entgegenkommenden Wagen der 39-Jährigen. Deren Auto wurde gegen die Tunnelwand geschleudert. Der 23-Jährige fuhr nach dem Crash mit seinem Pkw noch rund 200 Meter weiter - angeblich, um eine Pannenbuch zu suchen. Weil das Fahrzeug aber nicht mehr lenkfähig war, schlitterte es entlang einer Leitschiene und blieb schlussendlich schwer beschädigt stehen.

Die 39-jährige Mutter wurde verletzt ins Unfallkrankenhaus Linz gebracht. Der Unfallverursacher hatte 1,08 Promille Alkohol im Blut. Eine ärztliche Untersuchung ergab weiters eine Fahruntauglichkeit aufgrund von Suchtgiftkonsum.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten