Einbrecher räumen Schicklgruber-Haus leer

Bei Auslandstraining

Einbrecher räumen Schicklgruber-Haus leer

Der Kult-Goalie trainiert mit Sturm Graz in der Türkei. Diebe nutzten die Abwesenheit - und räumten sein Haus in Kematen (OÖ) leer.

"Es ist ein Wahnsinn, ich bin völlig verzweifelt", sagt Fußballer und Kult-Goalie Josef Schicklgruber. Während er mit Sturm Graz in der Türkei trainiert, räumten Einbrecher sein Haus in Kematen in Oberösterreich aus. "Meine Frau Doris hat jetzt Todesangst. Sie will nicht mehr allein im Haus schlafen."

Ehefrau brachte Bub zum Training
Einbrecher waren in das Haus eingedrungen, als Doris Schicklgruber ihren ältesten Sohn Jürgen (13) zum Fußballtraining brachte. "Dabei hatte sie noch ein Riesenglück: Normalerweise will unser Jüngster nie mit. Er wäre also allein zu Hause gewesen", so die Torhüter-Legende. Doch dieses Mal schloss sich Sebastian (9) Mama und Bruder an.

Zimmer durchwühlt
Als das Trio nach rund drei Stunden zurückkehrte, waren die Zimmer durchwühlt, der Schreibtisch des Ehemannes aufgebrochen. "Armbanduhren, Golddukaten, Spielkonsolen – alles weg", so Schicklgruber.

Der Torhüter will jetzt nur zurück zur Familie. "Der nächste Flug nach Österreich geht erst am Samstag. Aber sobald ich in Graz gelandet bin, setze ich mich ins Auto und fahre heim." Und dann wird er sofort eine Alarmanlage kaufen – und montieren lassen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten