Fünf Schwerverletzte an einem Tag

Autounfälle

Fünf Schwerverletzte an einem Tag

Sonntagfrüh waren in Oberösterreich allein in den Morgenstunden fünf Schwerverletzte durch Autounfälle zu beklagen.

Die zwei Burschen, ein 18-jähriger Mechaniker und ein 17-jähriger Lehrling, waren Sonntagfrüh auf dem Heimweg von einem Lokalbesuch. Nach ihren Angaben war plötzlich ein Reh über die Fahrbahn gelaufen. Bei dem Versuch auszuweichen, sei ihr Wagen ins Schleudern geraten und habe sich in Folge überschlagen.

Ob Alkohol im Spiel ist unklar
Bei dem Unfall zogen sich beide Verletzungen unbestimmten Grades zu. Der Lenker wurde vom Notarzthubschrauber ins Krankenhaus geflogen, sein Beifahrer wurde vom Rettungswagen eingeliefert. Ob der Lenker alkoholisiert war, konnte vorerst nicht geklärt werden.

Drei Schwerverletzte nach Crash
Ein Zusammenstoß von zwei Pkw in Wolfern (Bezirk Steyr-Land) in Oberösterreich hat am Samstag drei Schwerverletzte gefordert. Eine 48-jährige Beifahrerin erlitt so schwere Verletzungen, dass sie noch an der Unfallstelle reanimiert werden musste.

Bei Kreuzung "abgeschossen"
Ein 57-jähriger Pkw-Lenker war in seiner Heimatgemeinde auf der Wolferner Landesstraße Richtung Steyr unterwegs. Bei einer Kreuzung übersah der von rechts kommende 49-jährige Autofahrer, in dessen Wagen sich die 48-jährige Linzerin befand, den Vorrang und knallte mit voller Wucht gegen das Auto des Wolferners.

Die Frau musste wegen ihrer schweren Verletzungen noch an der Unfallstelle reanimiert werden und wurde dann ins Landeskrankenhaus Steyr eingeliefert. Auch die zwei Pkw-Lenker wurden schwer verletzt. Ob eine Alkoholisierung vorlag, konnte auf Grund der schweren Verletzungen vorerst nicht überprüft werden.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten