Sechs Türsteher von Skandal-Disco verprügeln 27-Jährigen

"Feeling" ins Wels

Sechs Türsteher von Skandal-Disco verprügeln 27-Jährigen

Oberösterreich. Eine Aussprache nach einem vorangegangenen Streit zwischen einem Gast und einem Türsteher Problem-Disco "Feeling" in Wels ist am Sonntagabend eskaliert. Die Bilanz: ein Verletzter, sechs Festnahmen und ein konfiszierter Totschläger, wie die Polizei am Montag berichtete.

In der Nacht auf Sonntag waren der Gast und der Türsteher aneinandergeraten, worum es ging, war nicht bekannt. Aber man verabredete sich für den Abend zu einer "Aussprache" in der Innenstadt. Der Gast nahm einen Freund als Verstärkung mit. Dieser wurde plötzlich von mehreren Männern umstellt und verprügelt.
 
Erst als eine Polizeistreife kam, ließen die Angreifer von dem leicht verletzten 27-Jährigen ab. Die Polizei nahm sechs Personen - den Türsteher und fünf seiner Kollegen, alle aus dem Raum Linz - fest. Bei einem wurde eine verbotene Waffe, ein Totschläger, sichergestellt. Obwohl die Tat auf Videoaufzeichnungen sehr gut zu sehen sei, verweigerten laut Polizei die meisten die Aussage oder bestritten, an dem Übergriff beteiligt gewesen zu sein.

Disco ständig in Negativ-Schlagzeilen

In Oberösterreich gibt es kaum eine Disco, die öfter Negativ-Schlagzeilen sorgt, als das "Feeling". In dem berüchtigten Club im Welser Stadtteil Pernau gab es in jüngster Zeit eine Bombendrohung, Schüsse und eine Massenschlägerei.
 
Die Stadt wollte die Disco schon schließen lassen. Man entschied sich dann aber für einen Maßnahmen-Plan, wie unangekündigte Polizei-Kontrollen.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten