Unfallauto flog 60 Meter durch die Luft

Verkehrsunfall

Unfallauto flog 60 Meter durch die Luft

Ein Unfall auf der Voralpen Straße in Sierning (Bezirk Steyr-Land) in Oberösterreich hat Freitagnachmittag eine Schwerverletzte gefordert.

Der Pkw der 55-jährigen Frau aus Aschach an der Steyr im selben Bezirk flog dabei 60 Meter weit. Das teilte die Sicherheitsdirektion Oberösterreich in einer Presseaussendung am Samstag mit.

Die 55-Jährige war gegen 15.00 Uhr auf der B122, der Voralpen Straße, von Bad Hall in Richtung Sierning unterwegs. Bei der Kreuzung Bad Hallerstraße wollte sie links nach Sierning abbiegen. Dabei stieß sie mit dem entgegenkommenden Fahrzeug eines 46-jährigen Angestellten aus Bad Hall (ebenfalls Bezirk Steyr-Land) zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto der Frau in die Luft geschleudert und kam erst nach 60 Metern in Seitenlage zum Stillstand.

Die Freiwillige Feuerwehr Sierning musste das Unfallopfer mit einer Bergeschere aus ihrem Fahrzeug schneiden. Danach wurde sie mit schweren Verletzungen in das Landeskrankenhaus Sierning eingeliefert. Der Lenker des zweiten Wagens wurde ebenfalls in das Krankenhaus gebracht, er erlitt jedoch nur leichte Verletzungen. An beiden Pkw entstand Totalschaden.

Wer an dem Unfall Schuld trägt, konnte vorerst nicht geklärt werden, teilte die Polizei auf Anfrage der APA mit. Daher werden noch Zeugen des Unglücks gesucht. Sie werden ersucht, sich mit der Polizei Sierning in Verbindung zu setzen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten