Fotokerschi

Vor Gymnasium überfahren

Moped-Fahrer (15) stirbt auf Weg in die Schule

Bei tragischen Moped-Unfällen starben zwei Jugendliche – einer direkt vor seiner Schule. 

OÖ. Das erste Drama spielte sich am zweiten Schultag nach den großen Ferien in Oberösterreich ab: Ein 15-jähriger Schüler aus dem Bezirk Grieskirchen fuhr gegen 6:55 Uhr mit seinem Mofa auf der Landesstraße in Richtung seiner Schule, dem Gymnasium Dachsberg Prambachkirchen.


Noch im Freilandgebiet von Oberfreundorf prallte der Jugendliche gegen das Heck eines angehaltenen Pkw, den er wohl übersehen hatte. Daraufhin wurde das Mofa in einen entgegenkommenden Audi geschleudert. Der 15-Jährige erlitt beim Anprall tödliche Verletzungen und verstarb trotz der Reanimation an der Unfallstelle. Alle beteiligten Personen sowie Zeugen und Mitschüler wurden vom Kriseninterventions-Team betreut.

Tödliche Kollision mit Traktor auf Güterweg

Zum zweiten Drama war es schon am Nachnittag des Vortages im Gemeindegebiet von Laakirchen auf einem Güterweg gekommen. Dort krachte ein 15-Jähriger mit seinem Kleinmotorrad auf einem Güterweg im Bereich einer unübersichtlichen Kreuzung in einen einbiegenden Traktor. Der Teenie wurde von der Frontladerschaufel erfasst und starb noch an der Unfallstelle. 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten