toterbub_privat

Frontalcrash

Schüler (18) starb im Spital

Der Schüler, der am Montag mit einem Pkw gegen ein Eisengeländer prallte, ist tot.

„Wir vermissen dich“, „Ruhe in Frieden“ und „Wir werden dich nie vergessen“: So nehmen zahlreiche Freunde und Bekannte auf Internetplattformen von Raphael Haupt (18) Abschied. Denn der Schüler aus Kirchham (Bezirk Gmunden) war Montagabend auf der Pettenbacher Landesstraße verunglückt und erlag nun im Klinikum Wels-Grieskirchen seinen schweren inneren Verletzungen.

Eingeklemmt
Mit dem Auto seines Vaters war Raphael Haupt in Richtung Vorchdorf (Bez. Gmunden) unterwegs gewesen. Aus noch ungeklärten Gründen geriet das Fahrzeug in einer Kurve jedoch ins Schleudern, prallte gegen das Eisengeländer eines Hauses. Durch den heftigen Anprall wurde der 18-Jährige – von einem Freund als ‚unverbesserlicher Weltenverbesserer‘ bezeichnet – im Wagen eingeklemmt, musste von der Feuerwehr geborgen werden.

Doch trotz medizinischer Behandlung verlor der Schüler nun den Kampf ums Leben.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten