Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Streit bei Bim-Station

Teenie erschlägt dreifachen Vater

Das ganz Land fühlt mit den Hinterbliebenen, die um Daniel D. aus Alberndorf trauern.

OÖ. Die erschütternde Tat vermutlich aus nichtigem Anlass spielte sich am Freitag der Vorwoche in der Linzer Innenstadt ab. Die Auseinandersetzung des 16-Jährigen mit seinem mehr als doppelt so alten Kontrahenten hatte in einem Lokal begonnen.

Nach dem Wortgefecht trennten sich zunächst ihre Wege. Gegen Mitternacht traf man sich aber zufällig bei der Straßenbahn-Haltestelle am Hauptplatz wieder. Dabei versetzte der hagere Jugendliche dem 38-Jährigen einen Faustschlag ins Gesicht, „weil ich Angst hatte, dass der Mann auf mich losgeht“, wie sich der 16-Jährige später verantworten sollte.

© oe24.TV
Teenie erschlägt dreifachen Vater
× Teenie erschlägt dreifachen Vater
Die Familie gedenkt an der Unglücksstelle dem Verstorbenen.

© oe24.TV
Teenie erschlägt dreifachen Vater
× Teenie erschlägt dreifachen Vater

© oe24.TV
Teenie erschlägt dreifachen Vater
× Teenie erschlägt dreifachen Vater

© oe24.TV
Teenie erschlägt dreifachen Vater
× Teenie erschlägt dreifachen Vater

Videoüberwachung und Zeuge führten zum Täter

Der Vater dreier Kinder aus Alberndorf im Mühlviertel fiel rückwärts zu Boden und schlug dabei so unglücklich mit dem Kopf auf, dass er eine schwere Kopfverletzung erlitt und das Bewusstsein verlor. Der Teenie-Täter stieg ohne sich um sein Opfer zu kümmern in eine Straßenbahn Richtung Urfahr – und wurde schnell ausgeforscht. Ein 17-jähriger Zeuge meldete sich bei der Polizei, der den groß gewachsenen Blondschopf so gut beschrieb, dass mithilfe der Bilder von Überwachungskameras und Befragungen in den umliegenden Lokalen herausgefunden werden konnte, wer der Gesuchte war. In Leonding bei Linz wurde er bei seinen Eltern aufgegriffen. Und er blieb in deren Obhut – er dürfte demnach unbescholten sein. Und ermittelt wird gegen den Burschen nur wegen Körperverletzung. Mit Todesfolge. Denn Dienstag erlag Daniel D. im Uniklinikum Linz seinen schweren Kopfverletzungen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten