polizei

Großer Sachschaden

Vandalen wüteten in Steyr

Mehrere 10.000 Euro Schaden haben Vandalen in der Nacht auf Freitag in Steyr in Oberösterreich angerichtet. Sie brachen von mehr als 50 Autos die Außenspiegel ab, beschädigten Telefonzellen und warfen Mistkübel um.

Wie die Polizei in einer Presseaussendung mitteilte, hat sie zwei Männer im Alter von 18 und 21 Jahren ausgeforscht, die die Taten gestanden haben.

In der Früh alarmierte ein Autobesitzer die Polizei, weil ihm die vielen abgerissenen Außenspiegel aufgefallen waren. Den Beamten bot sich ein Bild der Verwüstung: Mistkübel waren umgeworfen und ausgeleert, das Innenleben von Telefonzellen beschädigt worden. Außerdem hatten die Vandalen ein Moped gestohlen und später in einer Baugrube "entsorgt".

Die genaue Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden. Die Polizei geht aber von mehreren 10.000 Euro aus. Die Verdächtigen werden bei der Staatsanwaltschaft Steyr unter anderem wegen schwerer Sachbeschädigung angezeigt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten