cannabis_apa

130 Pflanzen

Österreicher führten Drogenplantage in Ungarn

Zwei Österreicher wurden in Ungarn festgenommen, da sie eine riesige Cannabis-Plantage in ihrem Haus hatten.

Zwei Österreicher wurden am Dienstag wegen Drogenbesitzes in dem westungarischen Dorf Halaszi verhaftet. Den Angaben zufolge handelt es sich um einen Mann und eine Frau, die in dem kleinen Ort ein zweistöckiges Haus gemietet hatten. Im Obergeschoß stießen Drogenfahnder auf eine Cannabis-Indoor-Plantage, die mit den modernsten Gerätschaften ausgerüstet ist. Rund 130 bis zu eineinhalb Meter hohe Pflanzen füllten den Raum.

Wie die Sprecherin des Polizeipräsidiums Györ-Moson-Sopron, Gabriella Kalman, sagte, hätten Informationen aus der Bevölkerung zur Entdeckung der Cannabis-Plantage geführt. Vor dem Haus der Österreicher seien regelmäßig Fahrzeuge mit ausländischem Kennzeichen gesehen worden. Die Menge der beschlagnahmten Cannabis-Pflanzen ließe auf eine groß angelegte Drogen-Produktion und aktiven Handel schließen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten