Osttiroler (53) seit Tagen abgängig

Vermisstenmeldung

Osttiroler (53) seit Tagen abgängig

Martin Sprengers Handy wurde zuletzt in Wien geortet.

Schon seit 4. Mai wird Marin Sprenger aus Sillian in Osttirol vermisst. Am Dienstag erstellten seine Angehörigen eine Vermisstenanzeige auf Facebook, die innerhalb kürzester Zeit tausendfach geteilt wurde.



Der 53-Jährige ist seit Jahren Taxifahrer in Lienz und gilt, wie die "Kleine Zeitung" berichtet, als "Original". Am Samstag sei eine Anzeige über die Abgängigkeit des Mannes bei der Polizei Lienz eingegangen, woraufhin eine Handyortung gemacht wurde. Dabei konnte das Gerät zuletzt am Wochenende in Wien aufgespürt werden.

Keine Hinweise auf Unfall oder Schlimmeres

Am 4. Mai hatte Martin Sprenger frei. Laut einem seiner Neffen sei er wohl an diesem Tag nach Wien gefahren. "Am Freitag ist er aber nicht bei der Arbeit aufgetaucht", zitiert die "Kleine Zeitung" den Verwandten.

Die Polizei teilte mit, dass derzeit nicht mehr als die Ortung seines Handys möglich sei. Der Vermisste sei jedoch im Fahndungsraster, nun müsse man warten, bis er gesehen wird oder sich selbst meldet. "Es gibt keinerlei Hinweise auf einen Unfall oder sonst etwas", beruhigt Inspektionskommandant Johann Gatterer die Angehörigen.

Sichtungen des Vermissten

Derzeit gebe es zwar keine persönlichen Lebenszeichen, aber zumindest Sichtungen von Martin Sprenger. "Freitagmittag wurde mein Onkel von einem Lienzer am Wiener Hauptbahnhof gesehen. Und am Dienstagabend zwischen 19.30 und 20 Uhr sah ihn ein Lesachtaler auf der Autobahnraststätte Kaiserwald bei Graz." Dieser habe erst später erfahren, dass der 53-Jährige als vermisst gilt und daraufhin sofort die Angehörigen informiert. "Auf den Lesachtaler hat mein Onkel sehr abwesend gewirkt, was mir sehr zu denken gibt", so der Neffe zur "Kleinen Zeitung".

Hinweise zu dem Vermissten werden an jeder Polizeidienststelle entgegengenommen. Telefonisch erreichen Sie die Polizeiinspektion Lienz unter der Nummer 059133-7230.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten