56-Jähriger bei Forstarbeiten von Wurzelstock erdrückt

Todesfall

56-Jähriger bei Forstarbeiten von Wurzelstock erdrückt

Ein 56-jähriger Mann aus Taxenbach ist Dienstagnachmittag bei einem Forstunfall gestorben.

Taxenbach. Am Dienstagnachmittag ist ein 56-jähriger Mann bei einem Forstunfall in Taxenbach (Pinzgau) ums Leben gekommen. Laut Polizei soll der Einheimische alleine im Wald gewesen sein und versucht haben, einen entwurzelten und umgestürzten Baum aufzuarbeiten. Dabei dürfte der Verunglückte mit der Motorsäge den Stamm von der Baumwurzel abgetrennt haben. Die Wurzel des Baumes drehte sich, kippte zur Seite und stürzte auf den 56-Jährigen. 

Weil der Verunglückte nicht wie üblich gegen Abend nach Hause kam und auch telefonisch nicht erreicht werden konnte, fuhren seine Frau und sein Sohn in das Waldgebiet. Eine erste Suche blieb jedoch erfolglos, weswegen die Familie des 56-Jährigen die Exekutive verständigte. Am späten Abend konnte der Mann bei einer groß angelegten Suchaktion der Freiwilligen Feuerwehr und der Bergrettung gefunden werden. Für ihn kam jedoch jede Hilfe zu spät.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten