kind_gewalt_ap

Schul-Terror

Schüler filmten ihre Gewalttaten

Artikel teilen

Ein 15-jähriger Kärntner wurde von sechs gleichaltrige Schüler verprügeltet. Die brutalen Szenen wurden mit dem Handy gefilmt.

Als "Happy Slapping"-Aufnahmen ("fröhliches Schlagen" ) wurden diese Gewalt-Videos im Internet verbreitet. Zwei Monate ließ sich der 15-Jährige das Martyrium gefallen, dann zeigte er die Bande aus der Gemeinde Maria Saal bei der Polizei an.

Die Schüler fingen den 15-Jährigen bei der gemeinsamen Zugfahrt auf dem Weg zur Schule immer wieder ab und verprügelten ihn. Laut "Kronen Zeitung" soll die Bande den Burschen auch zu "freiwilligen" Prügelterminen gezwungen haben. Dazu bedrohten sie seine Mutter per SMS, berichtete das Blatt. Im Zuge der polizeilichen Ermittlungen stellte sich heraus, dass die Schüler für insgesamt 32 Delikte - Körperverletzungen, Diebstähle und Einbrüche - verantwortlich sind. Die 15-Jährigen hatten es bei ihren Beutezügen vor allem auf Mobiltelefone abgesehen.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo