Schulfrei! Zwei Millionen jetzt auf Urlaub

chronik

Schulfrei! Zwei Millionen jetzt auf Urlaub

Artikel teilen

Trotz Teuerung und Corona – Österreicher sind auch heuer in Urlaubslaune. 

Ferien. Für 490.000 Schüler hieß es am Freitag: Zeugnis holen und in die Sommerferien starten! Wien, Burgenland und Niederösterreich haben jetzt schulfrei bis September – damit wird auch die Urlaubssaison für rund vier Millionen ­Österreicher eingeläutet.

Viele fahren gleich am Zeugnistag Richtung Süden, was zu den ersten Staus auf den Autobahnen und viel Andrang am Flughafen führte.

EU-Kaiser beim Reise-Budget: 2.300 Euro

Spendabel. Laut einer aktuellen Allianz-Reisestudie sind die Österreicher trotz Teuerung auch wahre EU-Reisemeister – zumindest in Bezug auf ihr Urlaubsbudget: 2.300 Euro geben wir im Schnitt für die Auszeit mit unserer Familie aus. Wir sind erstmals spendabler als die Schweizer (2.109 Euro) – Deutsche geben ‚nur‘ 1.680 Euro aus.

46 % in Österreich – ­Italien und Kroatien top

Ziele. Die Hotspot-Länder der Österreicher sind nach den beiden Pandemiejahren aber immer noch unverändert: Als Ferienziel Nummer 1 bleibt wieder Österreich der Topfavorit – laut ÖAMTC-Reisemonitoring wollen 46 Prozent im Inland ihren Urlaub verbringen und das am liebsten in den Bundesländern Steiermark und Kärnten, gefolgt von Oberösterreich und Tirol.

Ans Meer. 53 Prozent zieht es aber heuer ans Meer. Hier führen als Destinationen im Ausland wieder Italien und Kroatien – da viele Familien lieber mit dem Auto anreisen, um Flugchaos zu vermeiden und flexibler zu sein. Wer in den Flieger steigt, der steuert heuer wieder Griechenland, gefolgt von Spanien und der Türkei an. 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo