Shitstorm wegen der "Karlsplatz-Moschee"

Leser für "Sprengung"

Shitstorm wegen der "Karlsplatz-Moschee"

15.000 Mal geteilt: "Strache will Moschee am Karlsplatz abreißen."

Eigentlich ist die Karlskirche ja ein christlicher Bau, ihr Äußeres jedoch erinnert sehr an eine Moschee. Nicht ohne Grund, schließlich ließ sich der Erbauer der Kirche, Johann Bernhard Fischer von Erlach, auch von der Hagia Sophia inspirieren. Diese Verwechslungsgefahr machte sich jetzt die Satire-Seite "Die Tagespresse" zu Nutze und lässt massenweise rechte Hetzer damit auflaufen. Mit dem Titel "Strache will Moschee am Karlsplatz abreißen", wurde der Artikel tausendfacht geteilt, zumeist in einschlägigen Foren. 

Hetzer tappen in die Satire-Falle
Die Hetzer gehen dem Portal damit massenweise auf dem Leim. „Sprengen“, „Abreißen“, „Niederbrennen“, fordern viele User und sind sich offensichtlich nicht einmal ansatzweise bewusst, dass es sich dabei um ein Wahrzeichen Wiens handelt.

Wie und warum die Geschichte gerade jetzt wieder ihre Runden im Netz dreht, ist rätselhaft. Fakt dagegen ist - die Fremdenfeinde wissen offenbar nicht wirklich über ihre Heimat Bescheid, anders sind die höchstpeinlichen Kommentare wohl kaum zu erklären.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten