wasser_sxc_60713a

Steiermark

94-Jähriger ertrank in einem Löschwasserteich

Nach einem Herzinfarkt ist Montagvormittag ein 94-jähriger Pensionist in Trieben in einem Löschwasserteich ertrunken.

Gegen 9.45 Uhr entdeckten Passanten in der Mühlgasse eine leblos in dem Teich treibende Person. Der Mann konnte von den alarmierten Einsatzkräften der Feuerwehr rasch aus dem 15 Grad kalten Wasser geborgen werden. Vom Notarzt wurde eine Wiederbelebung des Pensionisten durchgeführt. Der Arzt hatte jedoch nur noch eine Körpertemperatur von 28,5 Grad Celsius. Nach einer halben Stunde musste die Wiederbelebung erfolglos abgebrochen werden.

Der Distriktsarzt stellte fest, dass der Senior offensichtlich nach einem Herzinfarkt in den etwa einen Meter tiefen Löschteich gestürzt war, wo er ertrank. Ein Fremdverschulden konnten laut Polizei ausgeschlossen werden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten