Kamerad wurde verletzt

Bergsteiger in Ramsau von Blitz getötet

Donnerstagnachmittag wurde ein Bergsteiger durch einen Blitzeinschlag tödlich verletzt. Sein Partner erlitt Verletzungen unbestimmten Grades.
Ramsau am Dachstein, Bezirk Liezen. In den Vormittagsstunden des 29. August 2019 unternahmen zwei Männer aus Deutschland, beide 27 Jahre alt, eine Klettersteigtour auf den Gipfel des  Dachsteines. Sie stiegen über den Johann-Klettersteig zur Seethalerhütte und weiter über den Randkluft-Klettersteig auf den Gipfel auf. Aufgrund eines ersichtlichen Wettersturzes stiegen die beiden Bergsteiger sofort wieder über den Randkluft-Klettersteig ab.
 
Am Fuße des Klettersteiges, kurz vor Erreichen des Ausstieges auf den Dachsteingletscher herrschte bereits ein starkes Gewitter vor. Es kam zu einem Blitzschlag, wobei einer der beiden Männer direkt getroffen worden sein dürfte. Der Bergsteiger wurde so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen erlag. Der zweite Mann hatte sich in unmittelbarer Nähe befunden und erlitt durch den Blitzeinschlag Verletzungen unbestimmten Grades. Er konnte noch selbständig zur Seethalerhütte absteigen und die Verständigung der Rettungskräfte veranlassen. 
 
In weiterer Folge wurde er mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 14 in das DKH Schladming eingeliefert. Der getötete Bergsteiger wurde von der Bergrettung Ramsau geborgen und zu Tal gebracht.
Die beiden Männer waren gut ausgerüstet, die Angehörigen wurden über die deutschen Behörden verständigt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten