Entführungsalarm um verschwundene Achtjährige

Ausgebüxt

Entführungsalarm um verschwundene Achtjährige

Das Mädchen stieg zu einem Unbekannten ins Auto und löste damit eine Großfahndung in Graz und Umgebung aus. Aber es gab ein Happy End.

Eine Achtjährige hat am Mittwoch in Graz und Umgebung eine Großfahndung ausgelöst: Die Kleine war vom Haus ihrer Tante in Gössendorf davongelaufen und in ein fremdes Auto gestiegen. Während die Polizei alarmiert wurde, lotste die Achtjährige den Unbekannten zu ihrer Wohnadresse. Als sie ohne Schlüssel nicht ins Haus konnte, ging die Kleine zur Arbeitsstelle des Lebensgefährten ihrer Mutter.

Stieg zu Fremdem ins Auto
Die 41-jährige Grazerin war am Abend gemeinsam mit ihrer Tochter und dem 26-jährigen Sohn ihres Lebensgefährten zu Verwandten nach Gössendorf gefahren. Als die Frau kurz von dort wegfuhr und das Mädchen bei der Tante bleiben sollte, lief die Kleine gegen 18.30 Uhr plötzlich aus dem Haus und stoppte ein zufällig vorbeifahrendes Auto. Sie stieg zu dem Fremden ins Fahrzeug und fuhr mit ihm in vorerst unbekannte Richtung davon.

Der 26-jährige verständigte sofort die Mutter und gemeinsam versuchten die beiden auf eigene Faust, den Lenker auszuforschen. Als ihnen eine Polizeistreife begegnete, ersuchten sie die Beamten um Hilfe und erstatteten wegen des Verdachts der Entführung Anzeige.

Nach Hause gebracht
In der Zwischenzeit hatte der Unbekannte das Mädchen nach Hause gebracht. Als die Achtjährige ohne Schlüssel nicht in das Mehrparteienhaus gelangte, suchte sie den Lebensgefährten ihrer Mutter auf. Dieser meldete sofort, dass sie Kleine bei ihm aufgetaucht war. Der unbekannte Lenker, der das Kind nach Graz gebracht hatte, konnte nicht ausgeforscht werden.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten