Randaliert und Leute bedroht: Festnahme

Adventmarkt in Leoben

Randaliert und Leute bedroht: Festnahme

Polizisten nahmen Sonntagabend einen offensichtlich alkoholisierten 43-Jährigen fest, nachdem er zuvor auf einem Adventmarkt randaliert und Personen mit dem Umbringen bedroht hatte.

Leoben. Kurz nach 20.00 Uhr wurden Polizisten zu einem Adventmarkt auf den Hauptplatz gerufen, nachdem dort ein Mann andere Personen belästigt und bedroht haben soll. Vor Ort stellten die Beamten zwei streitende Personen fest, woraufhin diese getrennt voneinander befragt wurden. Dabei zeigte sich der offensichtlich stark alkoholisierte Wiener (43) mit familiärem Bezug nach Leoben äußerst renitent und suchte immer wieder die Nähe zu den einschreitenden Polizisten, sodass diese ihn bereits mehrmals abmahnten. Ein vor Ort anwesender Zeuge gab schließlich an, dass der 43-Jährige bereits vor Einschreiten der Polizei eine Patrone einer Waffe in die Luft gehalten und gedroht habe, Menschen zu erschießen.

Vorläufig festgenommen

In der Folge brachten Polizisten den 43-Jährigen zur weiteren Sachverhaltsabklärung auf eine Polizeiinspektion, wobei der Wiener zunehmend aggressiver wurde. Beim Aussteigen aus dem Polizeifahrzeug spuckte der 43-Jährige schließlich auf die rechte hintere Fensterscheibe des Streifenwagens, woraufhin Polizisten ihn vorläufig festnahmen. Bei der Durchsuchung stellten die Beamten insgesamt 13 Patronen (9mm) in der Kleidung des Mannes sicher. Eine Faustfeuerwaffe konnte bei ihm nicht vorgefunden werden. Weitere Erhebungen ergaben, dass bereits ein in Wien erlassenes Waffenverbot gegen den 43-Jährigen vorliegt.

Zeigte mehrmals "Hitlergruß"

Der 43-Jährige, welcher während der Amtshandlung mehrmals den „Hitlergruß“ tätigte, zeigte sich bei seinen Erstangaben nicht geständig und verweigerte den Alkotest. Er befindet sich derzeit in Haft und wird voraussichtlich im Laufe des Tages einvernommen. Verletzt wurde niemand.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten