Ziegen und Schafe illegal geschächtet

Skandal in der Steiermark

Ziegen und Schafe illegal geschächtet

Auf einem Bauernhof im Bezirk Leibnitz sind am Freitag acht Tiere illegal geschächtet worden. Ein 42-Jähriger Nigerianer steht unter Verdacht, die zwei Schafe und sechs Ziegen getötet zu haben. Laut Polizei konnten die Beamte weitere Tiertötungen verhindern.

Aufgrund einer anonymen Anzeige fuhr die Polizei zu dem Hof in Heiligenkreuz am Waasen. Dort lagen bereits acht tote Tiere, weitere waren offenbar zur Schächtung vorbereitet und konnten gerettet werden. Die Ziegen und Schafe dürften dem Bauern abgekauft worden sein. Schächtungen sind aber nur in zertifizierten Schachthöfen und mit Betäubung der Tiere erlaubt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten