sessellift

Präbichl

Deutscher auf Sessellift "vergessen"

Skifahrer (46) saß am Lift fest - Bergrettung hörte Hilfeschreie.

Ein 46-jähriger Deutscher ist am Montag am steirischen Präbichl auf einem Lift festgesessen. Der Skifahrer war unbemerkt in Richtung Tal gefahren, als die Liftanlage nach 16.00 Uhr abgeschaltet wurde. Passanten hörten die Hilferufe des Mannes, der anschließend von Rettungskräften unverletzt auf sicheren Boden geholt wurde, teilte die Landespolizeidirektion Steiermark am Heiligen Abend mit.

Der deutsche Wintersportler war gegen 16.00 Uhr mit der letzten Bergfahrt des Tages zur Bergstation "Polster" hinaufgefahren. Er wollte über die sogenannte Polterrinne im Tiefschnee abfahren, doch das erschien ihm plötzlich zu schwierig. Er ging zu Fuß zurück zur Bergstation, kletterte über eine Absperrung und stieg in den Sessellift. Als der Betrieb eingestellt wurde, rief er um Hilfe und wurde schließlich gehört und von der Bergrettung Vordernberg in der Dämmerung geortet.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten