Bergung mit Rettungshubschrauber

Grazer stürzte bei Klettertour am Röthelstein zehn Meter ab

Teilen

Nach Taubergung mit Rettungshubschrauber ins Spital geflogen.

Pernegg. Bei einem Zehn-Meter-Sturz mit Seil ist am Sonntag ein 54 Jahre alter Grazer im Bereich des Röthelsteins (Bezirk Bruck-Mürzzuschlag) verletzt worden. Er befand sich laut Polizei auf der Route mit Schwierigkeitsgrad 5 im Vorstieg, ein 49-jähriger Begleiter sicherte ihn. Als ein Felsstück ausbrach, stürzte der Mann in die Tiefe. Der weitere Absturz wurde durch Bäume und die Seilsicherung verhindert.
 
Beim Sturz erlitt der 54-Jährige Verletzungen im Kopf- und Brustbereich. Er wurde mit dem Tau geborgen und anschließend ins LKH Graz geflogen. Der 49-jährige Begleiter blieb unverletzt. An der Rettung war die Bergrettung Mixnitz und Männer der Feuerwehren Breitenau und Mixnitz beteiligt.
Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.