erdbeben_ap

Stärke 2,4

Leichtes Erdbeben im Bezirk Mürzzuschlag

Ein Erdbeben der Stärke 2,4 nach der Richter-Skala hat am Mittwoch in der Obersteiermark vermutlich einige Bewohner am Frühstückstisch überrascht.

Wie die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) mitteilte, ist bei dieser Stärke aber mit keinen Schäden an Gebäuden zu rechnen.

Die Erdbewegung passierte um 6.00 Uhr und hatte ihr Epizentrum zwischen Mürzzuschlag und Krieglach. Der Österreichische Erdbebendienst ersuchte die Bevölkerung, das entsprechende Formular auf www.zamg.at/Bebenmaldung auszufüllen und allfällige Wahrnehmungen und Auswirkungen der Bodenbewegungen bekanntzugeben.

Im vergangenen Jahr waren in ganz Österreich 49 Erdbeben spürbar - acht davon in der Steiermark. Das stärkste war jenes am 19. Juli um 00.54 Uhr in der Region östlich des Dachstein-Gebirges. Es erreichte 3,8 auf der Richter-Skala.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten