Mur-Drama Bootsunfall

Kind nach Bootsunfall außer Lebensgefahr

Mur-Drama: Schwester (8) auf dem Weg der Besserung

Während eine 6-Jährige ertrank, dürfte ihre Schwester die Bootstragödie überleben. 

Nach dem Drama vergangenen Freitag auf der Mur in Gössendorf, bei dem eine 6-Jährige starb und ihre aus dem Wasser gerettete Schwester (8) seit Tagen im UKH Graz um ihr Leben kämpft, gab es Montag leichte Entwarnung. Die 8-Jährige liegt zwar weiter auf der Intensivstation im künstlichen Tiefschlaf, ist aber stabil und bereits außer Lebensgefahr.

Beide Mädchen hatten mit ihren Eltern auf der Mur eine Ausfahrt mit einem Tretboot unternommen, als über ein Leck plötzlich Wasser eindrang und das Boot unterging. Während es die Mutter selbst ans Ufer schaffte, gelang es dem Vater nur, die ältere Tochter zu retten. Die 6-Jährige ging unter und ertrank. Das Boot wird nun von einem Sachverständigen untersucht. 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten