Nächste Mega-Panne um Grippe-Impfung

Bittere Verwechslung

Nächste Mega-Panne um Grippe-Impfung

Am Dienstag standen mehrere Menschen in Graz vor dem Magistrat und hofften auf eine Gratis-Grippe-Impfung. Dann die Überraschung: es gab keinen Impfstoff.

Es gleicht beinahe einer Farce. Schon wieder kam es in Graz im Zuge der Grippe-Impfung zu einer Panne. Nachdem bereits bei der Anmeldung zur Impfung technische Probleme den Patienten große Steine in den Weg legten und der Andrang daraufhin so groß war, dass die Termine binnen kürzester Zeit vergriffen waren, kam am Dienstag der nächste Schock.

Eigentlich wäre die Impf-Aktion erst am 12. Oktober gestartet. Aber einige Glückliche hatten bereits für den 6. Oktober einen Termin bekommen. Als sie allerdings beim Magistrat ankamen, wurde ihnen erklärt, dass man derzeit noch kein Serum habe. Das berichtet die "Kleine Zeitung" online. Schuld an dieser Misere seien erneut die vorangegangenen technischen Probleme. "Es war immer klar, dass die Grippe-Impfung erst am 12. Oktober startet, leider gab es da beim Online-System aber Verwechslungen, dadurch wurden diese falschen Termine davor ausgegeben. Wir können uns nur entschuldigen", sagte ein Sprecher des Grazer Gesundheitsstadtrats Robert Krotzer (KPÖ) dem Blatt.

Jene Bürger, die heute Grippe impfen wollten, hätten sich für andere Impfangebote angemeldet. Für alle Betroffenen heißt es nun noch einmal anmelden. Alle jene, die ebenfalls in den nächsten Tagen einen vermeintlichen Grippe-Impf-Termin haben, wurden per Mail benachrichtigt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten