Polizei Uniform

Dramatischer Einsatz

Polizei rettet im Schnee verirrte 85-Jährige

Betagte Grazerin fand nicht zu Auto zurück: Frau hatte Nacht im Freien verbracht.

Frohnleiten. Eine 85-jährige Grazerin hat eine im Freien verbrachte Nacht offenbar ohne größere Beeinträchtigungen überstanden. Die betagte Dame hatte am Samstagabend eine Freundin in Graz-Andritz besucht und sich mit ihrem Pkw dann verfahren - bis ins über 20 Kilometer entfernte Frohnleiten. Dort war sie offenbar aus dem Auto gestiegen und hatte dann in der Dunkelheit nicht mehr zum Pkw zurückgefunden. Polizisten entdeckten sie am ersten Adventsonntag kniend im Schnee.

Um 5.45 Uhr am Sonntag war beim Roten Kreuz ein Notruf eingegangen: Eine alte Dame schilderte, sie befinde sich im Bereich Gratkorn-Eggenfeld auf einer Wiese und finde die Straße nicht mehr. Zu dem Zeitpunkt herrschten Temperaturen um die null Grad Celsius und es schneite.

Handy-Peilung

Eggenfeld befindet etwa fünf Kilometer nördlich vom Stadtbezirk Andritz. Der Mitarbeiter des Roten Kreuzes leiteten die Mitteilung sofort an die Landesleitzentrale der Polizei weiter. Eine Handy-Peilung ergab aber, dass das Mobiltelefon der alten Dame im Bereich Frohnleiten eingeloggt war.

Fünf Streifenwagen wurden sofort zu einer Suche abkommandiert. Gegen 7.00 Uhr entdeckte die Streife der Polizeiinspektion Frohnleiten im Bereich der sogenannten Prüggerwiese nahe des Golfplatzes Murhof die im Schnee kniende 85-Jährige. Die Polizisten brachten die stark unterkühlte Dame sofort ins Streifenfahrzeug. Rotkreuzleute führten die Erstversorgung durch und lieferten die 85-Jährige in das LKH Graz ein.

Bei einer kurzen Befragung gab die betagte Dame an, dass sie am Vorabend bei einer Freundin in Graz-Andritz zu Besuch gewesen sei und sich am Nachhauseweg verfahren habe. Sie habe dann von der Wiese nicht mehr zurück auf die Straße gefunden.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten