Zwei Schwerverletzte bei Motorradunfällen

Steiermark

Zwei Schwerverletzte bei Motorradunfällen

Bei zwei Verkehrsunfällen in der Steiermark sind am Samstag zwei Motorradlenker schwer verletzt worden.

Wie die Polizei in Aussendungen mitteilte, wurde in St. Lorenzen im Mürztal (Bezirk Bruck-Mürzzuschlag) eine 63-jährige Bikerin von einem Auto gerammt. Und in Frohnleiten (Bezirk Graz-Umgebung) stieß ein 16-jähriger Lenker eines Leichtmotorrades gegen einen Traktor.

Mit Rettungshubschrauber ins Unfallkrankenhaus Graz 

Der Unfall in St. Lorenzen hatte sich am Vormittag ereignet: Ein 78-jähriger Autolenker war beim Bergabfahren vom Pogusch auf die falsche Fahrbahnseite geraten, wodurch er seitlich gegen das entgegenkommende Motorrad prallte. Die Motorradlenkerin stürzte und rutschte gegen die Leitschiene. Die Schwerverletzte wurde mit einem Rettungshubschrauber in das Unfallkrankenhaus Graz geflogen.

Zu Mittag kam es zu dem Unfall in Frohnleiten. Ein 46-jähriger Landwirt bog mit seinem Traktor mit angekoppeltem Güllefass nach links in eine Zufahrtsstraße ab. Der 16-Jährige stieß gegen die rechte Tür der Fahrerkabine des abbiegenden Traktors. Er wurde ins Landeskrankenhaus Graz geflogen.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten