Steirerin nach Tablettenkonsum in Lebensgefahr

Auch Alkohol im Blut

Steirerin nach Tablettenkonsum in Lebensgefahr

Der Lebensgefährte entdeckte die schwer und schwach atmende 22-Jährige.

Eine 22-jährige Steirerin ist am Dienstag nach Tabletten- und Alkoholkonsum in einem lebensbedrohlichen Zustand in das LKH Graz-West eingeliefert worden. Ihr Lebensgefährte hatte in der Nacht bemerkt, dass sie nur noch schwach und schwer atmete. Er konnte sie nicht wecken, weshalb er die Rettung rief, teilte die Landespolizeidirektion Steiermark mit.

Die junge Frau aus dem Bezirk Graz-Umgebung hatte am Montag in ihrer Wohnung mehrere Tabletten genommen und eine größere Menge Alkohol getrunken. Gegen 15.00 Uhr hatte sie sich hingelegt und schlief ein. Elf Stunden später fiel ihrem Freund auf, dass sie gesundheitliche Probleme hat. Die 22-Jährige wurde nach der Erstversorgung im Spital stationär aufgenommen. Außerdem entdeckten die Polizisten in der Wohnung eine Indooranlage mit neun Cannabis-Pflanzen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten