Amok-Radler lieferte sich Verfolgungsjagd

Crash mit Streife

Amok-Radler lieferte sich Verfolgungsjagd

Ein Mountainbiker raste der Tiroler Polizei davon und krachte gegen ein Streifenfahrzeug.

Tirol. Auslöser für die wilde Verfolgungsjagd am Dienstag gegen 11.35 Uhr in Innsbruck war, dass der Radfahrer vor den Augen zweier Beamter in einem Streifenwagen ohne auf den Gegenverkehr zu achten zwei Sperrlinien überfuhr.
Der 43-Jährige reagierte auf das Hupsignal der Streife mit einem „Stinkefinger“. Anschließend verweigerte er die Polizeikontrolle und flüchtete. Daraufhin verfolgten die Uniformierten den Radler mit Blaulicht und Folgetonhorn. Der Tiroler umrundete mehrfach entgegen der Fahrtrichtung eine Schutzinsel.
Schließlich übersah der 43-Jährige ein vor ihm stehendes zweites Polizeiauto und prallte mit seinem Bike gegen das Fahrzeug sowie eine danebenstehende Beamtin. Dabei wurde die Polizistin verletzt, der Amok-Biker wurde festgenommen.
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten