Lawinen-Drama in Tirol: 23-Jähriger tot

Skifahrer verschüttet

Lawinen-Drama in Tirol: 23-Jähriger tot

23-jähriger Skifahrer in Steilhang trotz Lawinenairbags gänzlich verschüttet. 

Innsbruck. Im Tiroler Sulztal ist am Sonntag ein 23-jähriger Österreicher durch einen Lawinenabgang ums Leben gekommen. Der Mann war Mitglied einer Skitouren-Gruppe mit fünf Teilnehmern und fuhr gegen Mittag als Erster vom Gipfel der 3.150 Meter hohen Murkarspitze in einen Steilhang ein. Er löste ein circa 70 Meter breites Schneebrett aus und wurde laut Polizei trotz seines Lawinenairbags gänzlich verschüttet.

Eine andere in diesem Bereich aufhältige Skitourengruppe konnte den Verunfallten mittels Lawinenverschüttetensuchgerät orten und aus dem Schnee befreien. Nach erfolgloser Reanimation konnte der Notarzt aber nur mehr den Tod des Skifahrers feststellen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten