Rettungs-Großeinsatz bei Hochzeitsfeier in Innsbruck

26 Personen mussten ins Krankenhaus

Rettungs-Großeinsatz bei Hochzeitsfeier in Innsbruck

Bei einer Hochzeitsfeier trat eine unbekannte Substanz aus. Das führte zu einem Rettungs-Großeinsatz. 
Eine Hochzeitsfeier in einem Veranstaltungssaal in Innsbruck hat Samstagabend einen Großeinsatz von Rettungskräften ausgelöst. Eine bisher unbekannte Substanz war ausgetreten und hatte bei 26 Personen zu Atemnot und Übelkeit geführt, hieß es von der Polizei gegenüber der APA. Die Hochzeitsgäste wurden in Krankenhäuser gebracht, konnten aber inzwischen bereits wieder entlassen werden.
 

© zeitungsfoto.at

 

© zeitungsfoto.at

 
Um welche Substanz es sich handelte, war vorerst unklar und Gegenstand von Ermittlungen. Rund 150 Personen waren bei der Hochzeitsfeier im Stadtteil Saggen zugegen. Insgesamt standen 65 Sanitäter und fünf Notärzte im Einsatz.
 

© zeitungsfoto.at

 

© zeitungsfoto.at

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten